Logo singing rock Logo edelrid Logo KONG Logo Marmot Logo Tenaya Logo tendon

FAQs

Zu den wichtigsten Fragen der Förderung finden Sie hier Antworten und weitere Informationen. Beim Klicken auf die jeweilige Frage springt das entsprechende Antwortfeld auf.

Welche Fördermöglichkeiten habe ich als Mitglied des Bergsportfachverband Bayern des DAV e.V.?

Grundsätzlich bestehen folgende Fördermöglichkeiten durch Mittel der bayerischen Staatsregierung für alle Mitgliedsvereine, die förderfähig gemäß Teil I, Abschnitt A der Sportförderrichtlinien sind:

1) Förderung des Sportbetriebs über die Vereinspauschale: Beantragung über örtlich zuständiges Kreisverwaltungsbehörde (Landratsamt) oder Sportamt auf Basis der Mitgliedermeldung an den BLSV. Grundlage ist die Anzahl der gemeldeten Mitglieder und Trainer im Verein. Siehe Sportförderrichtlinien, Teil I, Abschnitt B.

2) Förderung des Baus von künstlichen Kletteranlagen: Beantragung über BLSV/Referat Sportstättenbau, siehe Link http://www.blsv.de/blsv/vereinsservice/sportstaettenbau/sportfoerderrichtlinien.html ). Siehe Sportförderrichtlinien, Teil I, Abschnitt C.

3) Weitere Fördermöglichkeiten über den Bergsportfachverband Bayern bestehen für Mitgliedsvereine, die sich in hohem Maße im Bereich Nachwuchsleistungssport engagieren und mit uns auf langfristiger Basis kooperieren, was den Trainings- und Wettkampfbetrieb anbelangt. Siehe Infos zu unseren Talentsichtungszentren. Für weitergehende Informationen kommen Sie bitte direkt auf uns zu!

Wie wird die Vereinspauschale beantragt?

Voraussetzung für die Beantragung ist neben der Mitgliedschaft im Bayerischen Landessportverband und der fristgemäßen Mitgliedermeldung zum 31. Januar die allgemeine Förderfähigkeit nach Teil I, Abschnitt A der Sportförderrichtlinien.

Die Vereinspauschale wird von den Mitgliedsvereinen bei der für sie örtlich zuständigen Kreisveraltungsbehörde (Landratsamt) oder Sportamt beantragt. Stichtag für die Beantragung der Zuschüsse ist jeweils der 1. März. Es handelt sich dabei um eine Ausschlussfrist, d.h. später eingegangene Anträge werden nicht berücksichtigt. Die entsprechenden Formulare sind bei der Behörde anzufordern.

Die Höhe der Zuschüsse bemisst sich u.a. nach den im Rahmen der Bestandserhebung zu Beginn des Jahres an den BLSV gemeldeten Mitgliedern und der Anzahl der vom Bayerischen Innenministerium anerkannten, förderfähigen Lizenzen. Die Rechnung des BLSV über die Verbandsbeiträge ist i.d.R. dem Antrag beizulegen.
Die Übungsleiterlizenzen sind dem Antrag auf Vereinspauschale im Original beizulegen. Die entsprechenden Lizenzen erhalten alle Sektionen, die Mitglied im Bergsportfachverband Bayern sind, zum Jahreswechsel von der Bundesgeschäftsstelle des DAV/Ressort Ausbildung zugeschickt.

Wer kann Mitglied im Bergsportfachverband Bayern werden und was muss ich dafür tun?

Gemäß Satzung des Kletterfachverband Bayern kann

  1. jede in Bayern bestehende DAV-Sektion oder eine Abteilung dieser Sektion ordentliches Mitglied im Bergsportfachverband Bayern werden, sofern dessen Vereinszweck erfüllt wird (siehe § 4 der Satzung)

  2. jeder in Bayern bestehende gemeinnützige Verein oder eine Abteilung dieses Vereins außerordentliches Mitglied im Bergsportfachverband Bayern werden, sofern dessen Vereinszweck erfüllt ist (siehe § 5 der Satzung).

Die Aufnahme erfolgt auf schriftlichen Antrag (siehe Beitrittserklärung) durch Vorstandsbeschluss. Dem Antrag sind mindestens die Satzung des Vereins und die der Abteilung sowie der Nachweis der Gemeinnützigkeit des Vereins beizufügen. Die Zahl der gemeldeten Einzelmitglieder des ordentlichen Mitgliedsvereins muss mindestens 1% der Gesamtmitgliederzahl betragen.

Der Beitritt zum Bergsportfachverband Bayern geht einher mit dem Beitritt zum Bayerischen Landessportverband (BLSV). Für die in der Sparte 53 gemeldeten Mitglieder (aktive Mitglieder Klettern, Skibergsteigen und Mountainbike) erhebt der BLSV die Verbandsbeitragssätze (siehe Infos in BFB Beitrittserklärung). Zusätzlich ist pro Mitglied eine Abgabe an die VBG zu leisten.
Weiterführende Infos zu den BLSV-Beitragssätzen und der Bestandserhebung finden Sie hier.

Warum ist sowohl an den DAV wie auch an den BLSV eine Abgabe an die VBG zu leisten?

Der Beitrag zur VGB im Rahmen des Mitgliedsbeitrags an den BLSV beinhaltet die Versicherung für die „Übungsleiter“ als Umlage auf alle gemeldeten Mitglieder entsprechend einer Rahmenvereinbarung über den DOSB. Die Abgaben zur VBG, die die Mitgliedsvereine an den DAV leisten, beinhalten die Versicherung für die „gewählten Ehrenamtsträger“ und "freiwilligen Helfer" (siehe Handbuch des DAV, Kapitel Versicherungen).

Wann und wie erfolgt die jährliche Bestandserhebung als Voraussetzung für die Beantragung von Fördermitteln?

Ausführliche Informationen hierzu finden Sie hier >>